BSC erreicht die Endrunde

 

Bremervörde. Große Freude herrschte am Sonntag bei den jungen Fußballern des FC Oste/Oldendorf. Die E-Jugendlichen hatten das EWE Cup Qualifikationsturnier der Geschäftsregion Bremervörde/Seevetal gewonnen und sich somit für das große Endturnier qualifiziert, das im kommenden Frühjahr am und im Bremer Weser-Stadion stattfindet. Auch die Nachwuchsfußballer des BSC fahren nach Bremen.

Die E-Jugendlichen des FC Oste-Oldendorf jubeln nach dem Turniersieg. Wie der Gewinner des Qualifikationsturniers fahren auch der MTV Wohnste und der Bremervörder SC als Zweit- und Drittplatzierte im nächsten Frühjahr zum EWE-Cup-Finale nach Bremen. Foto: bz

Die angereisten Eltern und Fans sahen insgesamt 38 spannende Kleinfeldspiele zwischen den zwölf teilnehmenden Mannschaften. Für kurzweilige Abwechslung zwischen den Partien sorgten die „EWE Erlebniswelt“ sowie das kulinarische Angebot, so dass es für alle Beteiligten ein lohnender Familienausflug war.

 

Neben den Siegern von Oste/Oldendorf (Kreis Stade) konnten der MTV Wohnste als zweitplatziertes Team (1:2 im Finale) sowie der gastgebende Bremervörder SC mit Trainer Volker Schomaker als Gewinner des Spiels um Platz drei das Ticket für das Saisonhighlight in Bremen lösen. Der BSC, der 2010 das Endturnier gewonnen hatte, schaffte somit zum zweiten Mal mit einer E-Jugend die Qualifikation. Der MTSV Selsingen hatte im Viertelfinale Pech und schied nach Achtmeterschießen aus.

 

Sonderpreise erhielten am Sonntag Moritz Müller vom TV Meckelfeld als bester Torhüter und Fynn Eickhoff vom TuS Tarmstedt als bester Spieler des Turniers.

 

Aber auch alle anderen Vereine können sich als Gewinner fühlen. Jedes Team erhielt einen Pokal und sowie Urkunden für die Spieler. Außerdem haben die ausgeschiedenen Mannschaften die Möglichkeit, doch noch am Endturnier teilzunehmen. Über einen Videowettbewerb vergibt EWE den 16. Startplatz für dieses Turnier. Alle Teams, die sich nicht über die Vorrunde qualifiziert haben und auch alle anderen interessierten E-Jugendmannschaften aus dem Versorgungsgebiet der EWE können ein kurzes, selbstgedrehtes Video einsenden, in dem die Mannschaft zeigen sollte, warum gerade sie an diesem Saison-Höhepunkt teilnehmen muss.

 

Weitere Informationen zum Videowettbewerb, einen Überblick aller Ergebnisse und alles weitere rund um den EWE Cup gibt es im Internet.

www.ewe-cup-spiele.de