Gute Laune und warme Worte
Bremervörder SC feiert Grün-Rote-Nacht – Tobias Wilkens und Jeremy Schramm „Fußballer des Jahres“

VON MICHAEL BRINKMANN
BREMERVÖRDE. Volles Haus, gute Stimmung und lobende Worte: Der Bremervörder SC hat am Sonnabend seine Grün-Rote-Ballnacht gefeiert. Höhepunkt des Abends im Hotel Daub war die Ehrung der „Fußballer des Jahres“. Bei den Herren fiel die Wahl der Mitglieder auf Tobias Wilkens. Für ihn gab es ebenso tosenden Applaus wie für Jeremy Schramm als „BSC-Jugendfußballer des Jahres“.

Die Laune war schon vor Beginn der Grün-Roten-Ballnacht gut. Zwar hatte die zweite Herren das Pokalspiel gegen Elm mit 1:3 verloren, doch das S32-Team seine Partie gewonnen und die Bezirksligamannschaft ein Remis gegen Wallhöfen erreicht. Der BSC-Vorsitzende Gert Dölling konnte von einer bisher erfolgreichen aktuellen sowie vergangenen Saison berichten und rund 150 Gäste im Vörder Festsaal begrüßen; unter ihnen Bremervördes stellvertretenden Bürgermeister Hans-Klaus
Genter-Mickley (SPD), der die Grüße von Rat und Verwaltung überbrachte. Gert Dölling nutzte die Gelegenheit, um sich bei den vielen ehrenamtlich engagierten Mitgliedern, darunter die Trainer und Betreuer der fünf Herrenund zwölf Jugendmannschaften,
zu bedanken.

Einen BSCer hob Dölling dann ganz besonders hervor: John Slump. Er ist Ehrenamtspreisträger 2015. Slump, der dem Verein seit 1984 angehört, sei „Mister zuverlässig“, seit vielen Jahren Betreuer der 3. Herrenmannschaft und engagierter Mitstreiter bei diversen Projekten. „Lieber John, wir danken dir für deine Unterstützung und wünschen uns von Herzen, dass du uns als der erhalten bleibst, den wir kennen und schätzen gelernt haben“, sagte der Vorsitzende unter dem großen Applaus der Gäste.

Stimmung kam auf, als Fußballobmann Jürgen Behrendt die Kandidaten zum „Fußballer des Jahrs“ bekannt gab. Erstmals konnten die BSC-Mitglieder darüber selbst entscheiden und über die Vorschläge des Vorstandes abstimmen. „Ich möchte betonen, dass wir alle drei Spieler als Sieger sehen“, sagte Behrendt. Zur Wahl standen am Sonnabend erste Herrenspieler und engagierte Jugendtrainer Torben Bredehöft (23), Torwart Tomáš Pipíška (24), der in der vergangenen Saison mit seinen Leistungen maßgeblich zum Aufstieg in die Bezirksliga beigetragen hatte sowie schließlich Tobias Wilkens, der seit 2010 beim BSC als Trainer im Jugendbereich und seit diesem Sommer als Spielercoach der zweiten Herrenmannschaft dabei ist. Nach Auszählung der Stimmzettel stand fest: Tobias Wilkens ist „BSC-Fußballer des Jahres“. Der 30-Jährige nahm sichtlich gerührt den Pokal in Empfang und erntete minutenlangen Beifall.

Das war zuvor ebenfalls bei Jeremy Schramm der Fall. Der 18-Jährige, der aktuell in der zweiten Herrenmannschaft spielt, aber auch schon Einsätze im Bezirksligateam hatte, wurde als „Jugendfußballer des Jahres“ geehrt. Schramm spielt seit 2003 beim BSC, war Mannschaftskapitän von der U14 bis zur U18 „und Motivator, Antreiber und Vorbild für seine Mitspieler“, so der Vorsitzende Gert Dölling.

Über den Titel „Jugendmannschaft des Jahres“ darf sich das zweite U16-Team freuen. Die Jungs um Trainer Klaus-Jörg Diederici, die seit neun Jahren in fast leicher Besetzung zusammen spielen, wurden vor allem für ihren außergewöhnlich starken Zusammenhalt und ihre Zuverlässigkeit geehrt. „Keinen Bock“, so Gert Dölling, gibt es bei Jannik Ehlers, Can-Luka Rueck, Philipp Wisbar, Jan-Martin Meyer, Wadim Seibel, Steran Thiruciluvai, Bao Nguyen, Marc Dragalas, Thore Heitmann, Claas Jebram, Ben Leistner, Leo Glüsing, Daniel Seibel, Noah Werdin, Lauren Diederici, Ismail Alili und Marko Kapusta nicht. (bz)

Jugenfußballer und Fußballer des Jahres 2015
Jeremy Schramm und Tobias Wilkens


Über den Titel „Jugendmannschaft des Jahres“ darf sich das zweite U16-Team freuen. Die Jungs um Trainer Klaus-Jörg Diederici, die seit neun Jahren in fast gleicher Besetzung zusammen spielen, wurden vor allem für ihren außergewöhnlich starken Zusammenhalt und ihre Zuverlässigkeit geehrt. „Keinen Bock“, so Gert Dölling, gibt es bei Jannik Ehlers, Can-Luka Rueck, Philipp Wisbar, Jan-Martin Meyer, Wadim Seibel, Steran Thiruciluvai, Bao Nguyen, Marc Dragalas, Thore Heitmann, Claas Jebram, Ben Leistner, Leo Glüsing, Daniel Seibel, Noah Werdin, Lauren Diederici, Ismail Alili und Marko Kapusta nicht. (bz/mib)
Foto: Michael Brinkmann


Einen BSCer hob Dölling dann ganz besonders hervor: John Slump. Er ist Ehrenamtspreisträger 2015. Slump, der dem Verein seit 1984 angehört, sei „Mister zuverlässig“, seit vielen Jahren Betreuer der 3. Herrenmannschaft und engagierter Mitstreiter bei diversen Projekten.

„Lieber John, wir danken dir für deine Unterstützung und wünschen uns von Herzen, dass du uns als der erhalten bleibst, den wir kennen und schätzen gelernt haben“, sagte der Vorsitzende unter dem großen Applaus der Gäste. (bz/mib)
Foto: Michael Brinkmann